Kopfzeile

Inhalt

Eltern A - Z

Zugehörige Objekte

Sehr geehrte Eltern

Mit dem Projekt «activdispens.ch - Bewegen trotz Sportdispens» des Schweizerischen Verbands für Sport in der Schule (SVSS) und des Vereins Schweizerische Arbeitsgruppe für Rehabilitationstraining (SART) sollen verletzte oder leicht erkrankte Kinder und Jugendliche durch klar definierte Teildispensationen nach wie vor aktiv am Sportunterricht teilhaben.

Dazu wurden 54 Übungen entwickelt, die trotz Verletzung oder Krankheit ausgeführt werden können. Je nach Art und Lokalisierung der Verletzung oder Krankheit kann die Lehrperson eine Serie der vorliegenden Übungen den betroffenen Schülerinnen und Schülern in Auftrag geben. Die Schulen verfügen über die dazu notwendige Infrastruktur und die Sportlehrpersonen über das notwendige Wissen, um die Schülerinnen und Schüler konkret anleiten zu können.

Damit die Schülerinnen und Schüler von der definierten Teildispensation profitieren können, gilt es folgenden Ablauf einzuhalten:

  1. Die Schülerinnen und Schüler werden durch die Lehrpersonen über das neue Formular von der Schule informiert.
  2. Bei einer Verletzung oder einem Krankheitsfall verlangt die Schülerin oder der Schüler vom behandelnden Arzt das entsprechende ärztliche Zeugnis zur Dispensation vom Schulsportunterreicht von activdispens.ch.
  3. Der Arzt vermerkt die zu schonenden resp. belastbaren Körperregionen auf dem ärztlichen Zeugnis von activdispens.ch.
  4. Auf Basis dieser differenzierten Teildispensation erhält die betroffene Schülerin oder der betroffene Schüler von ihrer Lehrperson eine Auswahl aus den insgesamt 54 von activdispens.ch entwickelten Übungen.
  5. Die Instruktion und Anleitung zu den Übungen wird durch die Lehrperson sichergestellt.
  6. Die Schülerin oder der Schüler führt diese Übungen im Rahmen des regulären Sportunterrichts aus und nutzt die Zeit für das eigene Rehabilitationstraining.

Sie als Eltern sollten ihre Kinder bei einer Verletzung oder Krankheit unterstützen und beim Arztbesuch das entsprechende Formular verlangen.

Regelmässige Bewegung ist ein wichtiger Bestandteil einer gesunden Entwicklung und fördert die Regeneration. Zudem wird mit der Teildispensation den Sportmuffeln die gezielte Bewegungsverweigerung erschwert.

Das Amt für Volksschulen und Sport hat in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt, dem Kantonsarzt sowie dem Nidwaldner Verein für Sport in der Schule (NVSS) die Einführung von der differenzierten Teildispensation vom Sportunterricht initiiert und ist bestrebt, dass die Schulen, Lehrpersonen und Lernenden zukünftig das entsprechende ärztliche Zeugnis nutzen. Dazu wurden auch die Schulpräsidenten, Schulleitungen, Lehrpersonen und Ärzte über die Ziele und deren Umsetzung informiert.

Weiterführende Informationen sind über www.activdispens.ch abrufbar. Bei Fragen oder Unklarheiten wenden Sie sich bitte direkt an Philipp Hartmann, Leiter Abteilung Sport, unter 041 618 74 06 oder philipp.hartmann@nw.ch.
Name
rztliches_Zeugnis_mit_Dispensation_vom_Sportunterricht.pdf Download 0 rztliches_Zeugnis_mit_Dispensation_vom_Sportunterricht.pdf
Name
20201222_Allgemeine_Schulordnung_2021.pdf Download 0 20201222_Allgemeine_Schulordnung_2021.pdf
Wollen Sie Ihr Kind für den Schulbesuch anmelden, füllen Sie das Formular Schüleranmeldung aus und wenden Sie sich bitte an die Schulverwaltung.
Name
Schulanmeldung Download 0 Schulanmeldung

Blockzeit Vormittag:

08:10 Uhr bis 11:40 Uhr

Blockzeit Nachmittag:

13:10 Uhr bis 14:45 Uhr

 

Grosse Pause Vormittag:

09:45 Uhr bis 10:00 Uhr

Grosse Pause Nachmittag:

14:45 Uhr bis 14:55 Uhr

 

 

 

Alle Urlaubsgesuche für mehrtägige Absenzen werden mit dem Formular "Urlaubsgesuch für Schülerinnen und Schüler bei mehrtägigen Absenzen" an die Klassenlehrperson eingereicht. Bitte beachten Sie dazu das Urlaubsreglement auf der Rückseite des Formulars.
Name
Urlaubsgesuch Schüler Download 0 Urlaubsgesuch Schüler

In jeder Stufe laden die Lehrpersonen die Eltern zu einem Elternabend ein. 
Dieser dient dem Kennenlernen der Lehrperson und der Elemente des Schulalltags. Es werden auch aktuelle Themen aufgegriffen und es bietet Raum für den Austausch zwischen Eltern und Lehrpersonen.

Zusätzlich zum Elternabend finden jährlich die offiziellen Elterngespräche statt. Dort stehen Standortbestimmung der Schülerinnen und Schüler im Zentrum. Es wird Rückschau gehalten auf das erste Semester sowie ein Ausblick auf die nachfolgenden Monate gemacht.
Eltern erhalten Rückmeldungen und haben die Möglichkeit Fragen zu klären sowie Anregungen anzubringen.

Wir von einer Lehrperson oder auch von Eltern ein zusätzliches Elterngespräch gewünscht, ist das jederzeit möglich.

Der Informationsaustausch zwischen Schule und Eltern findet via der Klapp-App statt.
Bei Fragen dazu stehen Ihnen die Lehrpersonen und die Schulverwaltung gerne zur Verfügung.

Ein gesundes Znüni

Für Kinder, die wenig oder nicht frühstücken ist ein gesundes gehaltvolles Znüni wichtig.
Etwas zum Trinken (am besten Wasser) sowie eine Frucht oder ein Gemüse ist die ideale Voraussetzung für eine gute Pausenverpflegung.
Passen Sie die Verpflegung der Saison, dem Hunger und der Vorliebe Ihres Kindes an und denken Sie daran. Abwechslung macht Freude.

 

Icon